Papiertheater???

 

Hä...? - Das war auch unsere Reaktion, als wir zum erstenmal vom Papiertheater hörten.

Und Schuld war eine außergewöhnliche Urlaubsbekanntschaft - nämlich die mit einem wundervollen Papierladen, einem Papierladen, der im Reiseführer steht! Leider, leider gibt es dieses wundervolle Geschäft inzwischen nicht mehr. - Dort  gab es neben einem bis an die Decke mit Papierkram jeglicher Art vollgestopften Verkaufsraum auch ein kleines Hinterzimmer - die Papiertheater-Werkstatt des Besitzers.

Nein, was es nicht alles gibt, dachten wir. Aber des Staunens war noch kein Ende, denn wir erfuhren, dass es in diesem kleinen Ort namens Preetz, unweit von Kiel, sogar jährlich ein Papiertheater-Festival gibt, mit internationaler Beteiligung!

Das mussten wir natürlich gesehen haben! - Und schon war sie da, die Begeisterung.

Wir sahen auf diesem Festival die unterschiedlichsten Stücke auf unterschiedlichsten Bühnen,  nur eines war allen gemein: Die Zuschauerzahlen waren sehr begrenzt, denn es handelt sich um ein Zimmertheater. Es war GROßARTIG!

Das probieren wir auch, soviel stand mal fest. Und so ging`s also los...

Ach, ... jetzt wissen Sie immer noch nicht, was das ist, ein Papiertheater?

Tja, ... nun, ... hm, ... eben etwas wundervolles, fabelhaftes, grandioses ...

Ach kommen Sie doch einfach und sehen Sie sich`s an! - Aber bitte nicht alle auf einmal, denn, wie schon gesagt, es ist nur ein kleines Zimmertheater.

Das ist unser Theater